Die Sitzung vom 30.09.21

Veröffentlicht von am

01.10.2021 – Die Sitzung vom 30.09.2021 begann mit der Verleihung des Preises für Zivilcourage des Rhein-Erft-Kreises an fünf mutige Herren, die sich – coronabedingt fiel die Ehrung im letzten Jahr aus – seit 2019 mutig und mit offenen Augen für andere eingesetzt haben. Verhinderte Fahrraddiebstähle, eine verhinderte Flucht oder das Stoppen eines Fahrzeugs auf der B59 mit dem eigenen PKW sind nur einige Beispiele für lobenswertes Engagement. Der Landrat überreichte Urkunden, Blumen und Schecks und dankte jedem Einzelnen in einer kurzen Laudatio sehr herzlich. Der Kreistag erhob sich von den Plätzen und es gab sehr verdient Standing Ovations.

Auf der Tagesordnung standen dann neben einigen Mitteilungen und Anfragen auch Entscheidungen – die zumeist einstimmig und ohne Diskussionen gefallen sind.

Ein Antrag allerdings sorgte für Diskussionen, die aus Sicht der SPD-Fraktion vollkommen unerwartet und unverständlich waren.

Es geht um die Ehrung der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfen anlässlich der Flutkatastrophe vom 14./15.07.2021. Lesen Sie dazu unseren Antrag und unsere Pressemitteilung.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.