Hartnäckigkeit zahlt sich aus!

Veröffentlicht von am

Im Jahr 2021 wurden alle Erstklässler gezwungen, mit Ihren Eltern zur Schuleingangsuntersuchung nach Hürth zu fahren. Eine Anordnung des Gesundheitsamtes, die auf großes Unverständnis traf. Dies machte der Schulausschuss der Stadt Wesseling einstimmig deutlich. Mit einer „Resolution“ sollte anschließend die Verwaltung aufgefordert werden, sich für eine Änderung des Verfahrens einzusetzen. Dazu kam es leider nicht. Die Haltung der SPD zu diesem respektlosen Vorgehen der Koalition lesen Sie hier:

Mit großer Freude haben wir nun im letzten Schulausschuss zur Kenntnis nehmen dürfen, dass sich die Hartnäckigkeit der Verwaltung ausgezahlt hat. Die Schuleingangsuntersuchungen finden – wie eigentlich schon seit Jahren – wieder in Wesseling statt. Eine Entlastung für die Familien, die „eigentlich“ mit Corona und vielen anderen Dingen bereits mehr als genug Probleme haben.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.