Elterninseln entspannen nicht nur Eltern!

Zeitdruck auf dem Weg zur Arbeit und oder Angst um die Kinder sind jedoch keine guten Berater. Kinder können auch in der heutigen Verkehrssituation den Schulweg meistern. Wenn das nicht geht, sollte die exklusive Taxifahrt zur Schule und nach Hause möglichst die Sicherheit aller im Blick haben. Daher möchte ich die Idee der „Elterninseln“ in #unserem Berzdorf aufgreifen und um Mitstreiter*innen werben.

Die Elterninseln sind speziell eingerichtete „Haltestellen“, an denen die Kinder aus dem Auto aussteigen und den Rest des Weges zu Fuß zurücklegen können.

Auch hier ist nicht nur die Disziplin der Kinder gefragt, sondern ganz besonders die der Eltern. Aussteigen lassen an den dafür vorgesehenen Plätzen, nacheinander und geordnet, ohne die Straße für den anderen Straßenverkehr zu blockieren.

Ich werde mich dafür einsetzen, dass in Schulnähe Elternhaltestellen eingerichtet werden, die zur Entzerrung der Situation beitragen.

Sie tragen damit nicht nur zur Entspannung der verkehrlichen Situation vor der Schule und den Kindergärten, sondern auch zur Sicherheit ihrer Kinder sowie aller anderen Kinder und Verkehrsteilnehmer. Lassen Sie uns über diese Chance sprechen!